Unser SchienenTaxi - das Angebot für den ÖPNV!

 

Home
Nach oben

Ausschreibung: Abgabe von Eisenbahninfrastruktur  hier als pdf-Version

Inselstrecke Oberbrügge – Halver Ausschreibung vom 29. Oktober 2013

  • Angaben zur Strecke:
  • Streckennummer: 2814
  • Awanst Oberbrügge – Halver – Normalspur
  • Stand der Erhebung:
  • 10 / 2013
  • Art der Bahn,
  • Anzahl der Streckengleise:  
  • nicht elektrifizierte Nebenbahn,
  • eingleisige Inselstrecke, seit dem im Kj. 2011 erfolgten Ausbau der Weiche im Bahnhof Oberbrügge besteht keine Verbindung zum Streckennetz der DB AG
  • Besonderheiten:
  • Die Flächen für die beidseitigen Verlängerungen der Strecke in den Bahnhöfen Oberbrügge und Halver gehören der Stadt Halver. Auf beiden Abschnitten sind zu Gunsten der SKB GmbH Dienstbarkeiten eingetragen.
  • Kennzeichnende Streckenmerkmale sind:
  • 2 Brücken, 7 Unterführungen für Gemeindestraßen, 1 Unterführung für Wanderweg, 3 Wasserdurchlässe und ein Tunnel (304 m) und eine durchgehende Steigung von Oberbrügge bis Halver, maximale Steigung 33 ‰.
  • Volmebrücke gesperrt bei km 0,580;
  • keine höhengleichen Wegkreuzungen
  • Gleislänge:
  • 6.750 m einschließlich der Abschnitte in den Bahnhöfen
  • Bundesland:
  • NRW
  • Kreis:
  • Märkischer Kreis
  • Trassennutzung:
  • kein Verkehr nach Stilllegung 1995
  • Zulässige Höchstgeschwindigkeit:
  • 50 km/h
  • Streckenklasse:
  • CE
  • Radsatzlast:
  • 20,0 t
  • Meterlast:
  • 8 t/m
  • Jährliche Pachteinnahmen:
  • 400,00 €
  • Jährliche Ausgaben für 
    Instandhaltung der Strecke 
    Kostenschätzung:
  • Für 2 Jahre: brutto  279.352,50 € (inkl. USt 19%)
  •                  netto:  234.750,00 €
  • Investitionen in den 
    nächsten 5 Jahren (Kostenschätzung):
  • Lückenschluss Oberbrügge – Brügge, ggf. Betrieb mit leichten Elektrofahrzeugen bis Brügge nach 2015; Kosten geschätzt 2.600.000,00 €
  • Kaufpreis:
  • 240.000,00 €
  • Pachtzins / Jahr:
  • Eigentümer ist die SKB GmbH
  • Kosten für Mietvertrag 
    Stellwerk in Oberbrügge:
  • Eigentümer ist der Bergisch-Märkische Eisenbahnverein e. V.
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung:
  • Einstellung des Personenverkehrs: 30. 05. 1964;
  • Einstellung der Güterverkehrs:        31. 07. 1995.
  • Den jährlichen Kosten für die Vorhaltung der Infrastruktur stehen daher keine Einnahmen aus der Infrastrukturnutzung gegenüber.
  • Darüber hinaus sind erhebliche Investitionsaufwendungen für die Wiederinbetriebsetzung der technisch gesperrten Strecke erforderlich. Der gesamte Oberbau der Strecke muss saniert werden.  Ohne Einnahmen generieren zu können, ist es der SKB GmbH nicht mehr möglich, die Strecke zu erhalten.
  • Ansprechpartner zum Thema:
  • Interessenten, die als Eisenbahninfrastrukturunternehmen die Strecke für den öffentlichen Verkehr in eigener Verantwortung betreiben wollen, können bis spätestens 30. Januar 2014 ein Angebot bei folgender Adresse anfordern:
  • Schleifkottenbahn GmbH

    Friedrich W. Kugel

    Bergstr. 26 F

    58553 Halver

    Tel. 02359 – 6002

    E-Mail: fwkugel@t-online.de
     

     

     

    Impressum